Hunde zur Vermittlung

Hunde in den Tötungsstationen in Rumänien suchen dringend Adoptanten!

Bobby (oben) hatte ein Zuhause gefunden! 

Nach 4 Tagen Infos senden, Fragen beantworten, WhatsApp und E-Mail bedienen, suchen und hoffen, haben wir mehrere tolle Menschen gefunden, die helfen wollten, in Form von Posts und in Form von Pflegestellen. Und dann haben sich zwei liebe Menschen bereit gefunden, den Hund direkt für immer aufzunehmen. Bobby sollte Anfang Januar aus dieser Hölle ausreisen in ein wunderschönes Heim: Haus und Garten im Grünen und super liebe Menschen. Nun ist er entlaufen. Die Pflegerin hat nicht aufgepasst. Welch ein Drama!! Die Suche lief auf Hochtouren. Aber Bobby wurde nicht mehr gefunden. Hoffen wir, dass er seine Freiheit genießen kann, in einem für Hunde gefährlichen Land.

Und der gute Bobby hat dafür gesorgt, dass viele seiner Kollegen jetzt ein sicheres Zuhause gefunden haben. Über seinen Post "Hund in der Tötung sucht dringend ein Zuhause!", bei Facebook und Co., riefen Hunderte Menschen bei mir an, um ihm ein Zuhause zu geben. Und darüber entspann sich ein Netzwerk von Helfern für viele andere Hunde, die getötet werden sollten. Nun haben viele "Bobbies" ein Zuhause gefunden und viele ein Chance bekommen, zu leben und ein Heim zu finden.

 

Leider warten noch mehr Hunde in den Tötungsstationen Rumäniens, u.a. in dem Dorf Calan. Die Hunde findet Ihr unten in der Fotogalerie. Wir suchen für diese Hunde dringend Pflegestellen und/oder Adoptanten.

Tel. 0172 5261591

Tel. 0162 920 37 61

 

Verein: https://www.hunde-adoption-direkt.de

In Absprache mit uns können Sie sich über den unten aufgeführten Verein einen Hund in Rumänien aussuchen, den wir oder andere Helfer dann in Pflege nehmen, es sei denn Sie nehmen ihn direkt auf. Sie können den Hund/die Hündin in Ruhe bei der Pflegestelle kennenlernen und danach eine definitive Entscheidung treffen.

Verein: 

www.hunde-adoption-direkt.de

Weitere Infos oder Terminabsprache zwecks Kennenlernen: 0162-9203761

04187-609110 oder info@freedom-peace-project.com


???❤ Calan/Rumänien - es ganz viel passiert

Nein - es war kein friedliches Weihnachten. Ganz und gar nicht. 
Ein paar Tage vor Heiligabend kam die Nachricht, dass am 28.12. 25 Hunde getötet werden sollen, jung, lieb und vermittelbar.
Am 26.12. wurden nochmal satte 20 Hunde nachgemeldet zur Tötung
Herzlos und willkürlich. 

❤ Gemeinsam mit dem von Jutta Besser gegründeten Netzwerk "Hilfe für Hundeseelen" haben wir zusammen mit 17 Tierschützern das Unglaubliche geschafft: Alle Hunde wurden gesichert.

14 aggressive und schwer siechende/alte Hunde sind dann am 29.12. über den Regengebogen gegangen.

Inzwischen sind 14 Hunde fest für den Transport Mitte Januar eingeplant.
5 wurden von Tierrettung International übernommen. Danke an @Carmen Luthe-Coenen.

4 Patenschaften fehlen noch für die anderen Hunde, für die wir noch dringend End- und Pflegestellen brauchen.

Wir haben Spenden für Futter bekommen und bringen täglich gutes Futter zum Shelter. Außerdem konnten wir alle Hunde parasitär behandeln, impfen und chipen. Nächste Woche werden alle Hunde kastriert.

Das Netzwerk Hilfe für Hundeseelen und wir freuen uns über mehr Unterstützung für die Akquise von guten Pflege- und Endstellen.
Bitte teilt, damit wir die Transporter mit schönen lieben Hunden voll bekommen, und dem Ziel, aus dem Killshelter Calan ein Tierheim zu machen, näherkommen.

Die oben geposteten Hunde suchen noch End- und Pflegestellen.
Es sind die, die wir bereits gesichert haben und die, die als nächste Todeskandidaten gegen den Kalender um ihr Leben fürchten müssen. 

Bitte schreibt an Birgitta Heller-Mevissen, (Vereinsvorsitzende von Hunnde Adoption direkt e.V.)
info@hunde-adoption-direkt.de 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Freedom-Peace-Project/Jutta Besser und Taiji-Nordheide